Der Durchmarsch kann gelingen. Thomas Steiger über die Chancen des SCF Rust in der 2. Klasse Nord.

Von Thomas Steiger. Erstellt am 27. Juni 2018 (02:18)

Der SCF Rust startet kommende Saison wieder in der 2. Klasse Nord – dabei kann man beim Verein immer noch nicht ganz glauben, dass man aus der 1. Klasse abgestiegen ist. Zu viele Punkte hat man nahezu hergeschenkt und teilweise auch unglücklich verloren. Doch der Hauptgrund für den Misserfolg liegt definitiv auf der Hand: Die Chancenauswertung war ungenügend, sie kostete den Rustern unterm Strich den Liga-Verbleib.

Hier will das Team vor allem durch die bereits getätigten Verpflichtungen von Özgur Nurlu und Patrick Prokop den Hebel ansetzen. Mit den neuen Spielern soll die Schalt-und Kreativzentrale der Freistädter wieder aufgefrischt und belebt werden. Weitere Neuverpflichtungen sollen noch folgen – vor allem im Angriff muss noch etwas passieren. Zusammen mit den Zugängen ist der bestehenden Truppe der „große Wurf“, sprich der direkte Wiederaufstieg, sicherlich zuzutrauen, gilt Rust als Topfavorit auf die Meisterschaft.

Doch kann die Elf von Dieter Komanovits mit dem Druck umgehen und die hohen Erwartungen auch erfüllen? – Das wird nur funktionieren, wenn der Kader, der scheinbar einen wichtigen Face-Lift erhält, zu einer homogenen Einheit verschmilzt und der Ball wieder öfter als in den vergangenen Monaten den Weg ins Tor findet – zwei ordentliche Hürden, die aber so zu überwinden sind.