Dragonz mit einem Fuß im Play-Off. Über die Chance für die Eisenstadt Dragonz, ins Play-Off einzuziehen.

Von Peter Wagentristl. Erstellt am 08. Januar 2020 (02:10)

Sechs Runden vor Schluss sieht es gut aus für die BBC Dragonz: Mit sechs Siegen aus 16 Spielen liegen die Eisenstädter auf dem achten Tabellenplatz und würden ins Play-Off einziehen — wenn es denn so bleibt. Bis dahin warten noch zwei Gegner auf Augenhöhe, zwei schwächere Teams und zwei Titelanwärter. Beim BBC Nord ist man jedoch seit der erfolgreichen Doppelrunde zum Jahresbeginn positiv gestimmt. Vor allem die Kinderkrankheit der Dragonz, der starke Leistungsabfall im letzten Viertel, scheint nun ausgebügelt. In beiden Matches biss das dritte rot-goldene Team in der 2. Bundesliga die Zähne zusammen und kämpfte bis zum Schluss — mit Erfolg. Dementsprechend motiviert und moralisch gestärkt gehen die Dragonz in die heiße Phase der Liga. „Das wird uns in die Play-Offs bringen — davon bin ich überzeugt“, schätzte BBC Nord-Obmann Roland Knor, von den jüngsten Erfolgen euphorisiert.

Tatsächlich stehen die Chancen nicht schlecht: Die Dragonz weisen die drittstärkste Offense der Liga auf, die Legionäre und Nachwuchstalente sind mittlerweile aufeinander abgestimmt und auch die (vor allem zu Saisonbeginn viel zu hohe Foulquote) ist mittlerweile gesunken. Wenn die Eisenstädter den Kopf nicht in den Wolken haben — oder ihn in den Sand stecken — steht dem Einzug in die Play-Offs nichts im Wege.