Großer Kader als Meister-Trumpf. Martin Ivansich über die Vorbereitungsphase der Aufstiegskandidaten in der 2. Klasse.

Von Martin Ivansich. Erstellt am 15. Februar 2017 (02:21)

Die Aufstiegskandidaten der 2. Klasse Nord sind längst in die Vorbereitung gestartet und haben auch schon die ersten Tests absolviert. Allen voran Leader Rust scheint schon früh in Meisterschaftsform zu sein. Dafür sprechen zumindest die ersten Ergebnisse der Tests.

Gegen Hirm gewann Rust (mit zahlreichen Ausfällen) 9:0. Am Wochenende spielte man gegen 2. Liga Nord-Klub Trausdorf über 90 Minuten auf Augenhöhe – Ergebnis 1:1. Bitterer Beigeschmack war der Ausfall von Kapitän Michael Balogh, der mit Muskelfaserriss länger passen wird.

Blickt man aber auf den Kader der Seestädter, dann braucht einen um den SCF bei dem einen oder anderen Ausfall nicht Angst und Bang werden. Mit Sebastian Edelhofer, Jürgen Balogh und Semsudin Mehic saßen gleich drei Alternativen für den Offensivbereich auf der Bank.

Insgesamt umfasste der Kader bei diesem Test gleich 20 Spieler. Und das könnte am Ende gegenüber Verfolger Zurndorf und dem Dritten Zillingtal auch den Ausschlag geben.

Denn die Kaderdichte bei der Fekete-Truppe ist ebenso wie jene der Komanovits-Elf nicht so dicht wie die des Spitzenreiters. Für diese beiden Vereine heißt es also noch enger zusammenrücken und möglichst verletzungsfrei bleiben, sonst wird sich Rust am Ende kaum noch vom 2. Klasse-Thron stoßen lassen.