Wahlkampf eingeläutet

Erstellt am 23. Juni 2022 | 04:38
Lesezeit: 2 Min
Wieso die Gemeinderatswahl besonders spannend wird.

Am Freitag startet mit dem „Titelverteidiger“ ÖVP die letzte Stadtpartei in den Gemeinderatswahlkampf. Bis zum 2. Oktober wird es besonders spannend, so viele Fraktionen mit realistischen Einzugschancen traten noch nie an. Neben ÖVP, SPÖ, FPÖ und Grünen beschlossen nun auch die NEOS ihren Antritt. Ebenso will MFG, die im Zuge der Corona-Demos entstand, antreten.

Das macht den Wahlkampf spannend und das Ergebnis ungewiss. Gewisse Wahlkampf-Klassiker kann man aber jetzt schon beobachten. Die neue SPÖ-Frontfrau Charlotte Toth-Kanyak startete mit einem Frontalangriff: Die städtischen Volksschulen würden aus allen Nähten platzen. Routinier Steiner parierte den ersten Angriff und verkündete den Neubau einer Volksschule. Weitere Angriffe werden folgen, die SPÖ hat noch die Pfeile Verkehr und Wohnen im Köcher und die Opposition kann zu viert mehr bewegen als zu zweit.