Konzertwertungsspiel: Blasmusiker im Test

Erstellt am 22. April 2016 | 05:04
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6550320_eis16df_blasmusik2.jpg
Foto: NOEN, BVZ
Zehn Kapellen stellten sich in Müllendorf dem Konzertwertungsspiel des Burgenländischen Blasmusikverbandes.
Werbung
Die Mehrzweckhalle Müllendorf stand vergangenen Sonntag ganz im Zeichen der Blasmusik, denn der Burgenländische Blasmusikverband (BBV) lud zum Konzertwertungsspiel ein.

Zehn Musikgruppen, jeweils fünf aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung und aus dem Bezirk Mattersburg, stellten sich der hochkarätig besetzten Jury, der Hans Kausz, Herbert Klinger, Erwin Franaschek, Albert Wieder und Stefan Ebner angehörten.

In Leithaprodersdorf ging Stabführerprüfung in Szene

440_0008_6550321_eis16df_blasmusik3.jpg
Entspannt. Manfred Schlögl, Hannes Kaufmann und Johannes Biegler (v.l.) mussten noch auf ihren »Auftritt« warten. Fotos: Doris Fischer
Foto: NOEN, Doris Fischer

Einen ausgezeichneten Erfolg fuhren dabei die 1. Burgenländische Trachtenkapelle Donnerskirchen unter der Leitung von Thomas Schrammel, der MV Freistadt Rust unter der Leitung von Michael Lehner, der Musikverein Müllendorf unter der Leitung von Manfred Schlögl und der MV Bauernkapelle St. Georgen unter der Leitung von Johannes Biegler ein. Einen sehr guten Erfolg erzielte hingegen der MV Wulkaprodersdorf unter der Leitung von Johann Dragschitz.

Bereits einen Tag zuvor stand die Stabführerprüfung in Leithaprodersdorf auf dem Programm. Erstmals veranstaltete der BBV einen fundierten Stabführerkurs. Bezirksstabführer Andreas Blutmager betreute den Kurs.

440_0008_6548490_eis16wmBezirk_Eisenstadt.jpg
Stabführer. Alfred Loidl, Thomas Gaal, Viktoria Werner, Eduard Kiefl, Bezirksstabführer Andreas Blutmager, Udo Muik, Michael Kreiller. Foto: Imre
Foto: NOEN, Imre



Das Abmarschieren, das Halten bei klingendem Spiel oder Wenden wurden erarbeitet und im „Trockentraining“ geprobt.

Gelehrt wurde auch das Verhalten mit einer Musikkapelle auf öffentlichen Straßen. Die Mischung aus Praxis und Theorie war allen ebenso wichtig wie der Erfahrungsaustausch.

440_0008_6550246_eis16df_blasmusik1.jpg
Geschafft. Die Donnerskirchner Blasmusiker Sepp Baier und Alexandra Rohrer machten mit Ernst Schlögl vom MV Müllendorf eine kleine Pause.
Foto: NOEN, Doris Fischer


Das Ergebnis:

Landeswertungsspiel am 17. April in Müllendorf

  • 1. Burgenländische Trachtenkapelle Donnerskirchen (Stufe B): Ausgezeichneter Erfolg (92,16 Punkte)

  • MV Freistad Rust (Stufe D): Ausgezeichneter Erfolg (91,50 Punkte)

  • MV Wulkaprodersdorf (Stufe B): Sehr guter Erfolg (89,25 Punkte)

  • MV Müllendorf (Stufe C): Ausgezeichneter Erfolg (95,00 Punkte)

  • Bauernkapelle Sankt Georgen (Stufe D): Ausgezeichneter Erfolg (96,25 Punkte)

Werbung