Offene Horizonte: Ausstellung gegen Nationalismus. Ilse Hirschmann und ihr Künstlerinnen-Kollektiv versuchen Kunst in Form von Ausstellungen in den ländlichen Raum zu bringen. Dazu soll die vorhandene Schwellenangst genommen und zu neuen Denkweisen angeregt werden.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 26. August 2019 (06:24)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
BVZ

Die Ausstellung „OFFENE HORIZONTE – open horizons“ kämpft in Zeiten von Grenzzäunen und wachsendem Nationalismus für die Überwindung der ängstlichen Ablehnung gegenüber allem Fremden.

Wann?

24. August – 7. September 2019

Freitag bis Sonntag 17 – 19 Uhr

Wo?

„werkstätte für kunst im leben“

Müllendorf, Fabriksstrasse 8

Highlights:

Vernissage ist am 24. August, ein themenbezogener Gesprächskreis am 26. August, ein Benefizlesefest am 3. September, die Finissage am 9. September.

Beteiligte Kunstschaffende:

Eef Zipper

Gudrun Kainz

Traute Macom

Andrea Trabitsch

Hüsyien Isik