BLV-Gala: Weixelbaum und Steiger-Rauth siegten. Burgenlands Leichtathletikverband (BLV) ehrte wieder die erfolgreichsten Athleten und ließ die Leichtathleten des Jahres wählen.

Von Thomas Steiger. Erstellt am 25. Januar 2017 (01:55)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Franz Weixelbaum, Leichtathlet des Jahres 2016, mit Natalia Steiger-Rauth, der Leichtathletin des Jahres 2016, sowie Gastgeber und Verbandspräsident Martin Steiner (v.l.).
Steigs

Vergangenen Sonntag lud der Burgenländische Leichtathletikverband wieder zur alljährlichen Verleihungs-Gala. Diesmal fand die Ehrung wieder im E-Cube in Eisenstadt statt. Unter der Moderation von Josef Lackinger erhielten die Athleten des BLV ihre Auszeichnungen. Eisenstadts Bürgermeister Thomas Steiner und Martin Steiner, Präsident des Leichtathletik-Verbandes, überreichten dabei die verdienten Medaillen und Pokale.

Ehrung beim Burgenland-Pokal: Bürgermeister Thomas Steiner, Clara Tschida, Flora Gottfried, Leni Unterberger, Amelie Roll, Livia Unterberger, Noah Vollmann, Fabian Sack, Dominik Berger, David Levis und Martin Steiner.
Steigs

Die großen Sieger des Abends waren Franz Weixelbaum und Natalia Steiger-Rauth. Die beiden erfahrenen Läufer holten sich nämlich bei der Wahl der Leichtathleten des Jahres jeweils den Sieg in der Kategorie „Leichtathletin sowie Leichtathlet des Jahres“.

„Ich bin sehr glücklich, dass mir die Titelverteidigung gelungen ist. Das ist eine große Anerkennung meiner Leistungen im Jahr 2016 und eine zusätzliche Motivation für die nächsten Herausforderungen“, so Franz Weixelbaum. Weiterer „Abräumer“ am Sonntagnachmittag war das Team der Hoadläufer Frauenkirchen, das unter anderem in der Kategorie „beste Mannschaft“ im Laufcup triumphierte.

Die Hoadläufer aus Frauenkirchen (unter anderem die beste Mannschaft beim Laufcup) präsentierten stolz die gewonnenen Pokale.
Steigs