St. Margarethen im Burgenland

Erstellt am 09. November 2018, 06:41

von Doris Fischer

Florianis zeigten sich in St. Margarethen gut in Form. Feuerwehrmänner und -frauen stellten sich der technischen Leistungsprüfung vor Feuerwehrhaus St. Margarethen.

Im Einsatz. Die Feuerwehrmänner zeigten, wie sie einen technischen Einsatz mit dem eigenen Gerät „abarbeiten“. Alle Teilnehmer waren bei der Technischen Leistungsprüfung vorbildlich unterwegs. Foto: zVg/FF St. Margarethen  |  zVg/FF St. Margarethen

Die „Technische Leistungsprüfung“ stand vergangenen Samstag in St. Margarethen auf dem Programm. „Es war eine länderübergreifende Leistungsprüfung“, heißt es vonseiten des Bezirksfeuerwehrkommandos Eisenstadt-Umgebung.

Neben den heimischen Feuerwehren aus St. Margarethen und Oslip stellten sich auch Mannschaften aus Lappersdorf (Deutschland) und Leerstetten (Deutschland) der Technischen Leistungsprüfung und zeigten dabei ihr Können. Insgesamt stellten sich sechs Feuerwehrgruppen – jeweils zwei von der Freiwilligen Feuerwehr St. Margarethen und Oslip sowie zwei Gruppen aus Deutschland – der Prüfung. Das Wissen und Können wurde von Nikolaus Mitrovitz und seinem Bewerterteam genau unter die Lupe genommen.

„Bei der Prüfung ging es um den technischen Einsatz, den richtigen Einsatz der eigenen Gerätschaft, der Gerätekunde sowie Fragen zum technischen Einsatz“, erklärt Bezirksfeuerwehrkommandant Gerald Klemenschitz das Prozedere der Prüfung. Natürlich sei die Prüfung freiwillig und dient der Ergänzung zum Feuerwehralltag. Alle Feuerwehren hatten sich sehr intensiv vorbereitet, was sich auch im Ergebnis niederschlug: Alle bestanden die Leistungsprüfung.