„Lorettaner Gutscheine“: Eigene „Währung“

Erstellt am 20. Januar 2022 | 05:35
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8270695_eis03wagi_loretto_gutschein.jpg
So sollen die Lorettaner Gutscheine aussehen.
Foto: BVZ
In Loretto gibt es jetzt ein offizielles, jedoch ortsinternes Zahlungsmittel.
Werbung
Anzeige

Seit Beginn der Vorwoche bietet die Gemeinde Loretto eine neue Zahlungsmethode. Unter dem Namen „Lorettaner Gutscheine“ rief der Gemeinderat eine wirtschaftstreibende Zahlungsform ins Leben, die die Dorfbevölkerung animieren soll, vermehrt im eigenen Ort einzukaufen. Die Gutscheine kann man, wie der Name verrät, nur bei den teilnehmenden Dienstleistenden und Wirtschaftstreibenden im Ort selbst einlösen. Bei Betrieben in den doch sehr nahen Nachbarortschaften Stotzing und Leithaprodersdorf ist das hingegen nicht möglich.

Ein Gutschein ist fünf Euro wert; um diesen Betrag ist das „neue Geld“ auch im Gemeindeamt seit 11.1. erhältlich. Den ortsansässigen Betrieben, die an der Gutscheinaktion teilnehmen möchten, bleibt eine umständliche Anmeldung dafür erspart. Sie müssen vorab auch keine Vereinbarung mit der Gemeinde über die Annahme der „Lorettaner Gutscheine“ und deren Refundierung machen, denn lediglich die Bekanntgabe einer Kontoverbindung vonseiten des Betriebes ist ausreichend.

Gutscheine für regionales Einkaufen

Die Gemeinde setzt sich mit den neuen Gutscheinen das Ziel, die lokalen Dienstleistenden und Wirtschaftstreibenden, darunter beispielhaft eine Bäckerei, ein Massagesalon sowie ein Friseurbetrieb, zu fördern. Unter den Covid-Einschränkungen litten diese nämlich besonders. Die Gutscheine möchte die Gemeinde außerdem dafür verwenden, um die noch ausstehenden Gratulationen aus den Jahren 2020 und 2021 nachzuholen, die – wie so vieles Andere auch – durch die Pandemie nicht möglich waren.

Den Geldfälschern hat man es hier nicht leicht gemacht. Die „Lorettaner Gutscheine“ weisen mehrere Sicherheitsmerkmale auf: Die Zahl 5, die den Betrag angibt, ist hochgeprägt. Jeder Gutschein verfügt über eine Amtsstampiglie sowie eine Unterschrift, eine fortlaufende Seriennummer sowie die Lesbarkeit in Brailleschrift für Menschen mit Sehbehinderung.

Falls jemand schon besonders voreilig sein möchte: Die „Lorettaner Gutscheine“ eignen sich perfekt als Geschenke zum Osterfest.

Werbung