Eisenstadts Bürgermeister: Genug Kapazität, kein Warten. Eisenstadts Bürgermeister Thomas Steiner (ÖVP) hat am Donnerstag gemeinsam mit dem ehemaligen Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) an die Bevölkerung appelliert, an den flächendeckenden Massentestungen auf das Coronavirus teilzunehmen.

Von APA / BVZ.at. Erstellt am 10. Dezember 2020 (12:39)
ÖVP-Spitzenkanditat, Thomas Steiner anlässlich seiner Stimmabgabe im Rahmen der burgenländischen Landtagswahl, am Sonntag, 26. Jänner in Eisenstadt.
Thomas Steiner
APA/HERBERT P. OCZERET

In der burgenländischen Landeshauptstadt seien die Tests am Donnerstagvormittag gut angelaufen. "Wir haben in Eisenstadt genügend Kapazitäten, es gibt keine Wartezeiten", betonte Steiner.

Nur mit einer breiten Durchtestung könne man einen guten Überblick über das Infektionsgeschehen erhalten, die Infektionskette durchbrechen und das Gesundheitssystem entlasten. "Jede Testung ist ein Schritt näher zu unserem gemeinsamen Zeil: eine Rückkehr zur Normalität", sagte der Bürgermeister.

Je mehr Menschen sich testen lassen, umso wirkungsvoller sei diese Maßnahme gegen die Pandemie, betonte Steiner, der sich gemeinsam Niessl im Allsportzentrum testen ließ. Der Alt-Landeshauptmann appellierte ebenfalls, sich an den Massentestungen, die im Burgenland am Donnerstag angelaufen sind, zu beteiligen. "Alles, was hilft, das Virus besser und schneller in den Griff zu bekommen, ist zu begrüßen", sagte er.