Das Burgenland feiert seinen Landespatron

Erstellt am 11. November 2016 | 10:34
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Hochrangige Vertreter der Bischofskonferenz, Landespolitik und Einsatzkräfte wohnten der Messe im Eisenstädter Dom bei.
Werbung

Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics begrüßte dabei auch Bischöfe aus den Nachbarländern sowie Vertreter der Evangelischen und Griechisch Orthodoxen Kirche.

Im Zuge der Messfeier wurde unter dem Motto des heurigen Martinsjahres – „Die Welt braucht mehr Martinus!“ – zur Solidarität aufgerufen.

Der 1700. Geburtstag des Heiligen Martin wird mit einem umfangreichen Programm in allen Teilen des Landes gefeiert.

Werbung
Anzeige