„KQ32“ als neues Quartier für die Kultur in Eisenstadt

Erstellt am 14. Mai 2022 | 05:32
Lesezeit: 2 Min
So entspannt geht Kunst: Das Kulturquartier in der Hauptstraße 32 eröffnete mit einer Vernissage. Mit noch mehr Programm wird jetzt die Szene erweitert.
Werbung

Die Adresse in der Fußgängerzone ist bekannt, immerhin hatte die Nummer 32 langjährige Tradition als Gastro-Lokal – und ab sofort werden die Räumlichkeiten neben der Hofpassage für Kunst und Kultur bekannt sein.

Locker und offen für Szene und Gäste zeigte sich das Kulturquartier „KQ32“ schon zur Eröffnung. Dahinter steckt ein motiviertes Team rund um die gleichnamige Initiative und ihren geschäftsführenden Obmann Günter Schütter. Das Ziel: Kunst mit dem Publikum zusammenbringen!

Wie sehr sich die Räume als Location für diesen Zweck eignen, freute schon bei der ersten Vernissage Besucherinnen und Besucher. Bernd Püribauer stellt zum Start die Ergebnisse seiner neuen Leidenschaft aus: „Contemporary Toiletbrush Art“. Zur Vernissage prüfte eine illustre Gästeschar das Kulturquartier auf seine Party-Tauglichkeit.

Für die Zukunft ist im „KQ32“ ebenfalls gut gesorgt: Schon am Donnerstag stellte Kabarettist Leo Lukas seinen Krimi vor, am 19. Mai folgt das Lesefest der Grazer Autorinnen-Autorenversammlung. Die Teilnahme am Kunst-Aktionstag unter dem Motto „offen“ (siehe hier) ist ebenso in Vorbereitung wie die nächste Ausstellung mit Manuela Kiss. Und im Sommer gibt’s jeden Freitag „Artbeats“ mit Wein.

Werbung