Seefestspiele wollen 120.000er-Marke knacken. Die Seefestspiele Mörbisch wollen heuer die Besucherzahlen zum Vorjahr deutlich steigern.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 13. August 2018 (15:08)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Seefestspiele Mörbisch - Gräfin Mariza
Seefestspiele Mörbisch

"Wenn es mit dem Wetter und dem Verkauf so weitergeht, dann knacken wir heuer die 120.000er-Marke", meinte Seefestspiele-Geschäftsführer Dietmar Posteiner in einer Aussendung zur Halbzeitbilanz (die BVZ hatte vergangene Woche bereits berichtet, siehe hier und unten). 97.000 Karten seien bisher für "Gräfin Mariza" verkauft worden. Die Operette läuft noch bis 25. August.

Der "Vogelhändler" im Vorjahr lockte 112.300 Besucher zur Seebühne Mörbisch. 2016 konnten "Viktoria und ihr Husar" etwa 102.000 Besucher begeistern.