Tourismus sucht dringend zwei neue Manager

Nachdem kürzlich auch Tourismus-Geschäftsführerin Margit Sommer wegging, sind im Mörbisch zwei Posten zu besetzen.

BVZ Redaktion Erstellt am 03. Mai 2018 | 14:48
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7170557_eis07ns_seebadmoer.jpg
Wechsel. Das Seebad soll eine neue Leitung bekommen.
Foto: Nina Sorger

Mörbisch ist wieder einmal auf der Suche: Nach der Vertragsauflösung mit Seebad-Geschäftsführer Peter Mahr vor einigen Monaten  hat kürzlich auch Margit Sommer, seit 2015 Geschäftsführerin des Tourismusbüros, Mörbisch verlassen. Sie ist zu ihrer früheren Wirkungsstätte, dem Eisenstadt Tourismus zurückgekehrt.

Sommer kehrt zum Eisenstadt-Tourismus zurück

Nachdem Gemeinde und Tourismusverband, die Gesellschafter der Mörbischer Tourismus Betriebsges.m.b.H., zunächst einen Seebad-Geschäftsführer für 20 Wochenstunden gesucht hatten, kam nach dem Bekanntwerden von Sommers Kündigung die Idee eines „Generalmanagers“ für Seebad und Tourismusbüro auf: „Das haben wir aber wieder verworfen, da es doch zwei große Bereiche sind – auch wenn sie eng zusammenarbeiten“, erklärt Bürgermeister Markus Binder (ÖVP). Nun sei man mit Bewerbern für die Position des Seebad-Geschäftsführers in Gesprächen. Die Ausschreibung für einen Vollzeit angestellten Tourismus-Geschäftsführer ist derzeit noch am Laufen.

„Es soll künftig so sein, dass sich der Seebad-Geschäftsführer hauptsächlich um die Instandhaltung und Verwaltung des Bades kümmern soll. Das Marketing – auch was das Seebad betrifft – soll der künftige Tourismus-Geschäftsführer machen. Er wird das Gesicht des Mörbischer Tourismus sein“, erläutert Binder, der außerdem Gerüchte, wonach es im Seebad-Restaurant wieder einen neuen Pächter geben soll, ausräumt: „Markus Artner betreibt auch in dieser Saison das ,Strandhaus‘. Er hat einige Änderungen vorgenommen, einen neuen Geschäftsführer und hat bereits geöffnet.“