Steinbrunner Jungflorianis zählen zu den besten. Beim Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb trumpften die Steinbrunner Jungflorianis auf. Sie zählen somit zu den besten des Burgenlandes.

Erstellt am 21. Oktober 2016 (12:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Steinbrunner Jungflorianis
Im Einsatz. Realitätsnah wird unter fachkundiger Anleitung der Alltag der Feuerwehr geübt – die Jugendlichen haben Spaß dabei.
FF Steinbrunn

Ein dritter und ein fünfter Platz beim diesjährigen Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb kann sich sehen lassen: Die Steinbrunner Feuerwehrjugend, die es seit den 90er-Jahren gibt, zählt zu den Top-Feuerwehrjugendtruppen des Burgenlandes. Betreut werden die 15 Burschen und zwei Mädchen von Markus und Andreas Ribits.

Erfolg nur mit Training

Ohne Training wären diese Erfolge aber nicht möglich. Ein- bis zweimal in der Woche treffen sich die Burschen und Mädchen zum gemeinsamen Training. „Die Jugendstunden finden im Zeitraum Jänner bis August ein- bis zweimal statt, wobei sich die Anzahl der Wocheneinheiten nach dem Vorbereitungsaufwand für das nächste Prüfungs- oder Wettkampfevent oder dem laufenden Übungsbetrieb richten“, erzählt Jugendbetreuer Markus Ribits. Und in diesen Übungsstunden steht die Vorbereitung auf den alljährlichen Wissenstest auf dem Programm.

Kreativität ist bei Betreuern gefragt

Während der Wettkampfsaison wird für die anfallenden Bewerbe trainiert und nach der Wettkampfsaison liegt der Schwerpunkt in den theoretischen Schulungen und praktischen Übungen zwecks der Vorbereitung für die alljährliche 24-Stunden-Feuerwehrjugend-Übung.

„Ausflüge zum Bowling oder ins Schwimmbad oder Exkursionen kommen ebenfalls nicht zu kurz“, versichert Markus Ribits, der auf eine 12-köpfige Stammmannschaft zählen kann. Neben der Vorbereitung auf Bewerbe und Leistungsprüfungen liegt das Augenmerk des Betreuerteams auf der Vorbereitung für den Feuerwehreinsatz.

Realitätsnahme Übungen

Bei den Jugendnachmittagen werden auch immer wieder realitätsnahe Übungen abgehalten, bei denen die Jungfeuerwehrmitglieder die gestellten Aufgaben immer wieder bravourös meistern.

So wurden beispielsweise im Herbst des Vorjahres die richtige Handhabung von Feuerlöschern, die Rettung von Personen aus einem verunfallten Fahrzeug mittels hydraulischem Rettungsgerät oder das Sichern und Retten von Personen aus Höhen und Tiefen geübt. Die Vorbereitung solcher Übungen erfordert von den Betreuern Kreativität und ist häufig auch zeitaufwendig.

Die Feuerwehrjugend bietet gegenüber vielen anderen Freizeitangeboten das Komplettpaket von Spiel, Spaß und actionreichen Aktivitäten.

BANNER BVZ SERIE „Unsere Feuerwehrjugend“ Serie Burgenland
Neue BVZ-Serie. "Unsere Feuerwehrjugend" startet Ende Oktober.
BVZ