Hornstein: E-Bus hilft aus. Weil es von Leithaprodersdorf nach Neufeld keine öffentliche Busverbindung gibt, kommt der Hornsteiner Ortsbus zum Einsatz.

Von Doris Fischer. Erstellt am 31. Oktober 2020 (03:33)
Zusammenarbeit. Leithaprodersdorfs Bürgermeister Martin Radatz mit Hornsteins Bürgermeister Christoph Wolf und Stefan Kutsenits (v.r.) vor dem Elektro-Ortsbus.
zVg

Die Neue Mittelschule Neufeld (NMS) ist bei Schülern und Eltern beliebt – das zeigen die Schülerzahlen. Natürlich freut sich Neufelds Bürgermeister Michael Lampel (SPÖ) über diesen Umstand.

„Wir haben einen großen Zuspruch, vor allem aus den Nachbargemeinden Leithaprodersdorf, Wimpassing und Hornstein. Weniger ist hingegen die Schülerzahl bei jenen aus Müllendorf, die derzeit verstärkt die NMS in Eisenstadt besuchen“, berichtet Bürgermeister Lampel. Gleichzeitig weist er aber auf ein Problem hin: „Die Busverbindungen in die Nachbargemeinden Hornstein und Leithaprodersdorf sind schlecht“, so Lampel. Da es keine öffentliche Verbindung zwischen Leithaprodersdorf und Neufeld gibt, wurde laut Leithaprodersdorfs Bürgermeister Martin Radatz (ÖVP) die Einführung einer Regionallinie angedacht. Es ist nun anders gekommen: „Da Hornsteiner Volksschüler mit dem E-Bus zur Schule transportiert werden, habe ich bei Bürgermeister Wolf nachgefragt, wie das funktioniert und ob eine Verbindung nach Leithaprodersdorf möglich wäre“, berichtet Martin Radatz und ergänzt: „Ab fünf Schülern wird die Schülerfreifahrt aus dem Familienlastenausgleichsfonds finanziert.“ Somit entstehen für die Gemeinde keine zusätzlichen Kosten.

Die derzeitige Lösung sieht so aus: In den Schülerverkehrszeiten bringt der Hornsteiner E-Bus nun die Schüler von Leithaprodersdorf über Hornstein nach Neufeld. Am Nachmittag fahren die Leithaprodersdorfer Schüler öffentlich bis nach Hornstein und dann mit dem Ortsbus weiter. „Die Initiative für das Projekt ist von Leithaprodersdorf ausgegangen“, heißt es vonseiten der Marktgemeinde Hornstein. Bürgermeister Christoph Wolf weist darauf hin, dass „es durch den Schülertransport zu keinen Einschränkungen im Fahrplan für Hornstein kommt“. Die Betriebszeiten sind nicht beeinträchtigt.

Und noch einen positiven Nebeneffekt hat das Projekt: Der Ortsbus wird für Hornstein in der Erhaltung billiger. Gemeinsam mit Bürgermeistern der umliegenden Gemeinden gibt es bereits Gespräche für die Einführung einer Regionallinie.