Neue Glocke für Dom. Am Ostermontag bekommt der Eisenstädter Dom eine neue, zusätzliche Glocke. Diese wird mit dem Ton d/2 erklingen.

Erstellt am 26. März 2013 (12:32)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_5400411_eis13wmglcoke1_2sp.jpg
Sorgfältig wurde das glühende Metall in die Form für die Eisenstädter Glocke gegossen.
NOEN, Pfarre

440_0008_5400411_eis13wmglcoke1_2sp.jpg
Sorgfältig wurde das glühende Metall in die Form für die Eisenstädter Glocke gegossen.
NOEN, Pfarre

Von Werner Müllner

Der Ostermontag ist immer ein besonderer Tag für die Kirche, für den Eisenstädter Dom wird es ein ganz besonderer werden. Das Kirchengeläut wird um eine Glocke erweitert. Raiffeisen-Präsident Erwin Tinhof feierte im Vorjahr seinen Fünfziger. Die Raiffeisen-Gäste bat er anstatt Geschenke um eine Spende für ein besonderes Projekt.

440_0008_5400410_eis13wmglcoke_2sp.jpg
Vor Kurzem wurde die Glocke für den Dom gegossen.
NOEN, Pfarre

Als er mit Dom- und Stadtpfarrer Josef Prikoszovits sprach, war dieses „besondere Projekt“ rasch gefunden: Im Harmonieklang des Glockengeläutes im Eisenstädter Dom hat eine Glocke mit dem Ton d/2 bis jetzt gefehlt. Mit der Spendensumme von 12.000 Euro konnte die Glocke angekauft werden. Die Glocke ist 185 Kilogramm schwer und 68 Zentimeter hoch.

440_0008_5400378_eis13wmglcoke2sp.jpg
Stolz: Stefan Wagner, Dompfarrer Josef Prikoszovits und Erwin Tinhof bei der angegossenen Glocke.
NOEN, BVZ

Bischof Paul Iby feiert die Messe

Die feierliche Glockenweihe findet am Ostermontag, 1. April 2013, um 9 Uhr statt. Bischof Dr. Paul Iby wird die heilige Messe feiern und die Glocke segnen. Nach dem Gottesdienst wird die neue Glocke zum ersten Mal ertönen.