Kreative Kids gestalteten Snowboard für Olympiasiegerin

Fast 5.000 Volksschüler gestalteten die für Olympiasiegerin Julia Dujmovits ein Snowboard. Das beste Design kommt aus Neufeld.

Erstellt am 03. Dezember 2021 | 03:48
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8244280_eis48wp_snowboard_dujmovits.jpg
So sehen Sieger aus. Bildungsdirektor Heinz Zitz, Snowboarderin Julia Dujmovits, Landesrätin Daniela Winkler, Stephan Sharma (Energie Burgenland) und Künstler Wilfried Ploderer mit den Siegern.
Foto: zVg

Gemeinsam mit Energie Burgenland rief die Bildungsdirektion Burgenland einen Kreativwettbewerb für Volksschüler ins Leben: „Wie wird unsere Welt in 100 Jahren aussehen?“ Ihre Antwort auf diese Frage sollten die Kinder dann zeichnen.

Das beste Design unter fast 5.000 Einsendungen wird schließlich auf das wichtigste Snowboard im Burgenland gedruckt: jenes von Julia Dujmovits, das sie bei den Olympischen Spielen in Peking 2022 fahren wird.

„Die hohe Partizipation zeigt: Unsere Kinder beschäftigen sich gerne mit den Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit“, erklärt die Initiatorin, Landesrätin Daniela Winkler. Fünf Einsendungen wurden von einer Jury, bestehend aus Snowboarderin Julia Dujmovits, dem Künstler Wilfried Ploderer und dem Vorstandsvorsitzenden der Energie Burgenland, Stephan Sharma, ausgewählt.

Gewonnen hat Theodor Schuster, Klasse 1a der VS Neufeld. Platz zwei ging an Lina Seitlinger aus der 2. Klasse der VS Rust. Ihre Zeichnungen sowie jene der Plätze drei bis fünf schaffen es somit bis zu den Olympischen Spielen.