Alles neu beim Mäci in Eisenstadt

Die Eisenstädter Mc Donald‘s-Filiale soll komplett umgebaut werden, währenddessen eröffnet ein „Mäci“-Pop-Up-Store.

Erstellt am 01. April 2021 | 04:12

Der erfahrene McDonald’s Franchisenehmer Andreas Schwerla übernimmt alle vier nordburgenländischen (Eisenstadt, Neusiedl am See, Mattersburg und Parndorf) Standorte von seinem langjährigen Franchise-Kollegen Gerhard Gahler. Schwerla führt seit über acht Jahren zehn Restaurants in Wien und Niederösterreich. Er kündigt gleich eine Modernisierungsoffensive für alle vier McDonald’s-Standorte in der Höhe von elf Millionen Euro an.

So wird ab Mai 2021 das McDonald’s Restaurant in Eisenstadt als Flagship-Store komplett neu gebaut – mit über 300 Sitzplätzen und dem Einsatz neuester und auch nachhaltiger Technologien. Zu Baubeginn wird Schwerla als Ausweichquartier das erste McDonald’s Pop-Up Restaurant Österreichs auf dem Parkplatz des EZE Shoppingcenters eröffnen.

Danach kommen die anderen „Mäcis“ im Nordburgenland an die Reihe. So sollen zehn bis 30 neue Arbeitsplätze geschaffen werden, bereits 800 arbeiten dann schon für McDonald’s bei Schwerler.

Dieser hat übrigens einen Burgenland-Bezug: Als begeisterte Segler hat Schwerler einen Zweitwohnsitz am Neusiedler See.