Café Central in Eisenstadt vor Eröffnung. Mario Tayari heißt der neue Pächter des Café Central in der Fußgängerzone.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 28. März 2019 (06:15)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7532870_eis13df_tayari.jpg
Auf der „Baustelle“. Derzeit wird noch an der Renovierung des Cafés gearbeitet. Neo-Pächter Mario Tayari will am 5. April eröffnen.
Fischer

„Achtung, Mario Tayari ist seit vier Jahren nicht mehr in der Pizzeria in der Permayerstraße, sondern neuer Pächter des beliebten und bekannten Café Central in der Hauptstraße 40“, lässt der Neo-Pächter des Café Central, Mario Tayari, wissen.

Denn: dem seit Februar geschlossenen Café Central – der Vertrag mit den Vorpächtern, Gemeinderat Patrick Golautschnig und seiner Lebensgefährtin Sabine Riebenbauer, war im Februar ausgelaufen – wird neues Leben eingehaucht.

„Ab 5. April sind wir ausschließlich im Café Central. Die Pizzeria wurde abgegeben“, erklärt Mario Tayari. Offiziell eröffnet wird das neue Café Central am 5. April. Dann wird es in neuem Glanz erstrahlen.

Das Café wird als Alt-Wiener Kaffeehaus weitergeführt. Derzeit wird noch eifrig renoviert und gearbeitet, um für die Gäste alles vorzubereiten. Auf der Speisekarte werden neben Kaffee auch Bier und Wein angeboten sowie Mehlspeisen, Strudeln und Eis sowie kleine Imbisse.