Von 15. bis 26. Juni Gleisarbeiten im Nordburgenland. Die ÖBB führen von 15. bis 26. Juni im Streckenabschnitt zwischen Donnerskirchen (Bezirk Eisenstadt Umgebung) und Breitenbrunn Instandhaltungsmaßnahmen durch.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 06. Juni 2020 (07:00)
ÖBB

Auf insgesamt 4,7 Kilometern Länge werden neue Gleise verlegt. Während der Arbeiten wird von 15. bis 25. Juni ein Schienenersatzverkehr zwischen Neusiedl am See und Wulkaprodersdorf eingerichtet, teilte die Bahn in einer Aussendung mit.

Die ÖBB investieren in das Vorhaben rund 4,9 Millionen Euro. Betroffen sind entlang der Strecke auch vier Eisenbahnkreuzungen mit Wirtschaftswegen für den landwirtschaftlichen Verkehr, die während der Gleisarbeiten gesperrt werden.

Gleichzeitig mit der Verlegung neuer Gleise findet eine Schotterbettreinigung sowie eine Untergrundverbesserung statt. 7.800 Stück neue Holzschwellen werden eingebaut, um einen sicheren und pünktlichen Zugbetrieb gewährleisten zu können. Bei den Arbeiten kommt eine Maschine zum Einsatz, die alle Arbeitsschritte - Schotterbettreinigung, Gleisumbau und erster Stopfgang - in einem Durchgang durchführen kann.

Man sei bemüht, Lärmentwicklungen so gering wie möglich zu halten. Diese seien aufgrund des Einsatzes von Maschinen jedoch nicht vermeidbar, hieß es von den ÖBB. Man bitte um Verständnis, dass derartige Instandhaltungsmaßnahmen in regelmäßigen Intervallen notwendig seien, um einen sicheren Bahnbetrieb zu gewährleisten.

Im Rahmen des Schienenersatzverkehrs zwischen Neusiedl am See und Wulkaprodersdorf werden die Busse Richtung Neusiedl bis Parndorf Ort weitergeführt. Reisende mit Fahrrädern können die Busse aus beförderungstechnischen Gründen nicht benützen. Ein Fahrkartenverkauf finde in den Bussen des Schienenersatzverkehrs nur dann statt, wenn keine derartige Kaufmöglichkeit in der angefahrenen Bahnstation möglich sei.

Mobilitätseingeschränkten Fahrgästen, die für ihre Reise Unterstützung benötigen, wird empfohlen, sich vor Reiseantritt mit dem ÖBB-Kundenservice unter Tel. 05-1717-5 in Verbindung zu setzen, um eine barrierefreie Reisekette zu sicherstellen zu können. Die Kundeninformation zum Schienenersatzverkehr erfolgt durch Plakate an den Bahnhöfen, Durchsagen im Zug bzw. im Internet unter http://www.oebb.at. Die Sonderfahrpläne mit Information zu den Haltestellen der Schienenersatzverkehrsbusse sind in den Bahnhaltestellen und an den Haltestellen des Schienenersatzverkehrs ausgehängt.