Diözese Eisenstadt: Geier leitet Pastoral

Erstellt am 29. August 2018 | 04:41
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7356343_eis35ns_geier_1sp.jpg
Pastoralamtsleiter. St. Margarethens Pfarrer Richard Geier.
Foto: Nina Sorger
Pfarrer Richard Geier wird Pastoralamtsdirektor. Pfarrer Günther Kroiss legte Caritas-Assistenz zurück.
Werbung
Anzeige

Die neuesten Personalentscheidungen der Diözese Eisenstadt betreffen auch zwei Priester, die im Bezirk Eisenstadt tätig sind.

Zum Einen wurde St. Margarethens Pfarrer Richard Geier zum Direktor des Pastoralamtes, zum Diözesanbeauftragten für die laienapostolischen Bewegungen und zum Generalassistenten der Katholischen Aktion ernannt.

Geier leitete das Referat für Liturgie, das bisher dem Ordinariat unterstellt war und nun mit ihm in die Zuständigkeit des Pastoralamtes wandert. „Ich bin ausgebildeter Pastoraltheologe und ich freue mich, einiges umzusetzen“, so Geier.

Das Pastoralamt ist vor allem mit der Ausbildung der Seelsorger und vor allem der ehrenamtlichen Pfarrmitarbeiter betraut. „Eine Aufgabe wird es sein, den neuen pastoralen Weg, der in der Diözese vor einigen Jahren begonnen wurde, im Hinblick auf die Bildung von Seelsorgeräumen, inhaltlich umzusetzen und die Seelsorger darauf vorzubereiten“, so Geier.

Kroiss: „Sozialprojekte mache ich weiter“

Pfarrmoderator Günther Kroiss, der im Seelsorgeraum Breitenbrunn, Purbach, Donnerskirchen und Schützen die Ortschaften Donnerskirchen und Schützen betreut, wurde „auf eigenen Wunsch“ seines Amtes als geistlicher Assistent der Caritas enthoben.

440_0008_7356366_eis35sj_portraetkroiss.jpg
Pfarrmoderator. Günther Kroiss legte Assistenz der Caritas zurück.
Foto: BVZ

„Acht Jahre lang habe ich diese Position besetzt und es war eine schöne Zeit, in der ich mitgestalten konnte“, erklärt Kroiss. Aber, es sei sehr zeitintensiv gewesen, „da ich auch im Südburgenland Messen hielt und damit viel unterwegs war“, so Kroiss.

Nun wolle er sich wieder mehr auf seine Projekte in Mattersburg, etwa das Café Savio, konzentrieren. Das Konkursverfahren, das dieses kürzlich anmeldete, spielte hier auch eine Rolle. „Das Verfahren wird höchstwahrscheinlich positiv abgeschlossen. Auch daran habe ich gemerkt, dass ich zu wenig Zeit habe“, so Kroiss. Auch um seine Projekte in Rumänien und der Ukraine wolle er sich weiter kümmern.

Werbung