„Roadrunner“ im Raum Eisenstadt im Visier

Erstellt am 26. September 2022 | 06:05
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8477098_bvz38li_roadrunner.jpg
Symbolbild: Kirchmeir
Foto: Kirchmeir
Mitte September führte die Polizei ein Planquadrat mit Schwerpunkt auf der „Roadrunner“-Szene durch.
Werbung
Anzeige

In St. Georgen wurde ein 27-jähriger Lenker angehalten, der keinen Führerschein besaß und unter Suchtmitteleinfluss stand.

Auf der A3 in Fahrtrichtung Eisenstadt wurde ein 49-jähriger Raser gestoppt, der mit 212 km/h unterwegs war. Ihm wurde der Führerschein abgenommen.

Drei Fahrzeuge fielen durch laute Auspuffgeräusche auf. Bei Schallpegelmessungen wurde der höchste Wert bei einem BMW festgestellt, der die Geräuschgrenze um 30 Dezibel überschritt.

Im Zuge der Roadrunner-Kontrollen wurden bei fünf Fahrzeugen die Kennzeichentafeln wegen Gefahr im Verzug abgenommen. Die Besitzer von sechs Fahrzeugen werden aufgrund schwerer Mängel zu einer besonderen Überprüfung vorgeladen.

Werbung