Hotel in alter Gebietskrankenkasse: Planung läuft

Aus der alten Gebietskrankenkasse sollen ein Bürogebäude, ein Hotel und Wohnungen werden. Die Planung steht am Anfang.

Doris Fischer
Doris Fischer Erstellt am 26. Juli 2018 | 06:38
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Ehemalige Gebietskrankenkasse Eisenstadt Symbolbild 440_0008_7327030_eis30df_alte_bgkk.jpg
Vorhaben. Der ehemaligen Gebietskrankenkasse soll neues Leben eingehaucht werden. Die Esterházy Privatstiftung hat schon erste Pläne, aber noch keinen Zeitablauf für die Arbeiten erstellt.
Foto: Doris Fischer

Dem ehemaligen Gebäude der Gebietskrankenkasse in der Bankgasse-Ecke Esterházyplatz wird neues Leben eingehaucht. Wann genau, steht derzeit noch nicht fest.

Die Gerüchte, dass aus der Liegenschaft ein Hotel werden soll, stimmen so nicht ganz. „Es wird nach jetzigem Standpunkt der Planung eine Dreierkombination werden“, heißt es vonseiten der Esterházy Privatstiftung, dem Grund- und Liegenschaftseigentümer. Den Planungen zufolge sind Büroräumlichkeiten, ein Hotel und Wohnungen vorgesehen.

Bank Burgenland hat Büros eingemietet

„Es gibt aber noch keine konkreten Pläne, wie diese Dreierkombination aussehen soll. Wir sind erst ganz am Anfang der Planungsarbeiten“, heißt es aus der Esterházy Privatstiftung. Erste Arbeiten wurden aber schon getätigt. „Es wurden vor Kurzem Bodenbohrungen vorgenommen“, wird von Esterházy bestätigt.

Die Arbeiten müssen vorerst sowieso abgewartet werden, denn im hinteren Teil der ehemaligen Gebietskrankenkasse hat sich die Bank Burgenland während der Umbauarbeiten der Zentrale mit Büros eingemietet.