Schüler spendeten über 1.000 Handys . Für den guten Zweck sammelten die Schüler der NMS Purbach 1.175 Handys für die Ö3-Aktion „Die Ö3 Wundertüte macht Schule!“

Von Sigrid Janisch. Erstellt am 04. Januar 2017 (05:55)
Team. Lea Kucher, Vanessa Wein, Fiona Tomic, Gerhard Wein, Lisa Herzog, Anamari Kotvas.
BVZ, zVg

Die Schüler der Neuen Mittelschule (NMS) Purbach können stolz sein: Im Zuge der Aktion „Die Ö3 Wundertüte“ sammelten sie insgesamt 1.175 nicht mehr benutzte Handys von Freunden und Familie. Damit wurde das anfänglich gesetzte Ziel von 1.000 Stück sogar übertroffen.

Zusammen mit dem Leiter der Altstoffsammelstelle in Purbach, Gerhard Wein, wurde die Aktion in die Tat umgesetzt. „Im Vordergrund stand neben dem guten Zweck auch, den Kindern Umweltbewusstsein und den Sinn von Wiederverwertung näher zu bringen“, so der Pädagoge Ludwig Fingerhut, der als Lehrer der NMS das Projekt begleitete.

Seit 2011 gibt es die Aktion „Die Ö3-Wundertüte macht Schule!“ Die Handys werden von Ö3 zur Wiederverwertung verkauft. Der Erlös daraus kommt der Caritas zu Gute.