PET to PET: 2,3 Mio. Euro investiert. Das Recyclingunternehmen PET to PET investiert 2,3 Mio. Euro in den Ausbau seiner Anlagen im burgenländischen Müllendorf. Eine neue Halle sowie eine zusätzliche Siloanlage sollen die Abläufe verbessern.

Von NÖN-Redaktion, APA. Erstellt am 07. August 2014 (15:44)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Durch kürzere Transportwege – bisher hatte das Unternehmen über ein Außenlager verfügt – will man pro Jahr sieben Tonnen CO2 einsparen, hieß es am Donnerstag in einer Aussendung.

"Ab sofort findet nun alles an einem Standort statt. Sämtliche Lkw-Anlieferungen, Umlagerungen werden flexibler und praktischer durchgeführt", so Geschäftsführer Christian Strasser.

 Im ersten Halbjahr 2014 wurden in Müllendorf 420 Millionen PET-Flaschen mit einem Gesamtgewicht von mehr als 10.500 Tonnen wiederverwertet.

An der 2007 gegründeten PET to PET Recycling Österreich GmbH sind die Unternehmen Coca-Cola HBC Austria GmbH, Radlberger Getränke GmbH & Co OG sowie die Rauch Fruchtsäfte GmbH & Co OG, S. Spitz Ges.m.b.H und Vöslauer Mineralwasser AG beteiligt.