Pkw-Lenker raste mit 209 km/h über die S31

Am Montagabend wurde eine Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung auf der S31 kurz vor Eisenstadt von einem schwarzen BMW mit weit überhöhter Geschwindigkeit überholt.

Erstellt am 08. Oktober 2020 | 08:49
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
LPD Bgld Raser gestoppt
Foto: LPD-Bgld/honorarfrei

Die Zivilstreife nahm die Verfolgung auf und filmte die Fahrt. Der 26-jährige Lenker aus dem Bezirk Mattersburg beschleunigte seinen Pkw trotz abendlichem Berufsverkehr auf eine Spitzengeschwindigkeit von 209km/h statt den erlaubten 130km/h.

Anzeige
LPD Bgld Raser gestoppt
LPD-Bgld/honorarfrei

Der Fahrer drängelte andere Pkw-Lenker von seiner Fahrspur weg, wodurch er mehrmals den nötigen Sicherheitsabstand unterschritt. Auf der Umfahrung Eisenstadt fuhr der Lenker immer noch mit einer Geschwindigkeit von 158km/h statt der dort erlaubten 100km/h.

Führerschein bereits einmal abgenommen

Bei der Anhaltung konnten am Fahrzeug nicht genehmigte, technische Änderungen, wie z.B.: falsche Felgen, Distanzscheiben und eine Manipulation am Dieselpartikelfilter festgestellt werden. Beim Probeführerscheinbesitzer - ihm wurde bereits einmal der Führerschein wegen Suchtmittelkonsums abgenommen – stellten die Beamten erneut eine Suchtmittelbeeinträchtigung fest.

Der Führerschein wurde ihm abgenommen, die Weiterfahrt wurde untersagt und die angefallenen Anzeigen wurden erstattet.