Wein trinken und Störche unterstützen

Mit dem Kauf des "Storchenweins" kann ab nun der Ruster Storchenverein unterstützt werden.

Erstellt am 10. Juli 2021 | 05:53
Storchenwein
Storchenwein. Bürgermeister Gerold Stagl, Storchenverein-Obmann Josef Karassowitsch, Winzer Karner und Künstlerin Petra Neulinger mit dem neuen Storchenwein.
Foto: Denise Jandl

Viel burgenländischer geht es wohl kaum, als mit einem guten Achterl die gefiederten Landespatrone zu unterstützen. Das dachte sich wohl auch der Ruster Storchenverein um Obmann Josef Karassowitsch. Gemeinsam mit Winzer Manfred Karner stellten sie den neuen Storchenwein vor. Ein Euro pro verkaufte Flasche geht dabei an den Storchenverein.

Karner unterstützt den Ruster Verein und die beliebtesten Vögel des Landes schon seit Jahren mit Reben für den Bau der Nester. Verwendet werden dafür Welschriesling-Reben, „da diese Sorte besonders flexibel ist“, erklärt Krassowitsch. Passenderweise entschied man sich daher für den Welschriesling als Storchenwein.

Anzeige

Etikett von Künstlerin gestaltet

Erhältlich ist er unter anderem im Weingut Karnerhof in der Setzgasse um sechs Euro pro Flasche. Der Spendenbeitrag nutzt der Verein für „die Erhaltung des Lebensraume der Störche“, versichert der oberste Storchenfreund, Josef Karassowitsch.

Die Ruster Künstlerin Petra Neulinger gestaltete das Etikett für die Weinflasche, damit dieser auch optisch an die Störche erinnert. Zudem wurde am Rathausplatz ein großes Storchennest mit einer Ehrentafel des Storchenvereins aufgehängt. Darauf stießen vergangene Woche Obmann Karassowitsch, Winzer Karner, Künstlerin Neulinger und Bürgermeister Gerold Stagl feierlich an — mit einem Achterl Storchenwein, versteht sich.