Pädagogische Hochschule: Neue Leitung zum Jubiläum

Vor zehn Jahren wurde die PHB gegründet. Nun verabschiedete sich Rektor Walter Degendorfer, Sabine Weisz folgt nach.

BVZ Redaktion Erstellt am 04. Oktober 2017 | 04:17
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
PHB Pädagogische Hochschule Burgenland Eisenstadt Neue Leitung zum 10er
Feierlich. Bischof Ägidius Zsifkovics, Vizerektorin Inge Strobl-Zuchtriegl, Rektorin Sabine Weisz, Vorgänger Walter Degendorfer, Landeshauptmann Hans Niessl und Landesschulratspräsident Heinz Zitz.  Foto: LMS
Foto: LMS

Doppelten Grund zum Feiern hatte dieser Tage die Pädagogische Hochschule Burgenland (PHB): Zum einen feierte sie ihr zehnjähriges Jubiläum. Zum anderen wurde Sabine Weisz für die kommenden fünf Jahre zur Rektorin bestellt.

Ermöglicht wurde die Etablierung der PHB 2007 durch eine Grundsatzentscheidung der Diözese, ihr Engagement in der pädagogischen Ausbildung auch nach Auflösung der alten Pädagogischen Akademie fortzusetzen. Der scheidende Rektor Walter Degendorfer, unterstrich die Entwicklung der PHB zu einem regionalen Kompetenzzentrum für die Ausbildung von Lehrern.

Anzeige

Die neue Rektorin Sabine Weisz sieht ihre Aufgabe „im Bereitstellen von Strukturen, die unseren Lehrenden ein professionelles, forschungsbasiertes Arbeiten im gesamten pädagogischen Feld ermöglichen. Damit wollen wir die beste Bildung für jedes Kind im Bildungsland Burgenland gewährleisten.“ Vizerektorin Inge Strobl-Zutriegl ist wiederum die Positionierung der PHB im Bereich der Neuen Medien ein Anliegen.