Wohnprojekt in Eisenstadt nimmt Form an. Das Wohnprojekt, das hinter dem geplanten Hotel der Stiftung am ehemaligen BGKK-Areal entsteht, nimmt Form an.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 12. März 2020 (05:35)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

1931 wurde das Gebäude der Burgenländischen Gebietskrankenkasse errichtet. 2016 übersiedelte die BGKK und verkaufte das Areal an die Esterhazy-Stiftung. Diese errichtet dort ein Hotel und Büros an der Ruster Straße, dahinter zwischen Blumengasse und Bankgasse entstehen vier Häuser mit 60 Wohneinheiten. Walter Mitter-stöger, Prokurist beim Projektpartner Immobilien Funk, erklärt: „Alle Wohnungen werden Loggien, Balkone, Terrassen oder Gärten haben.“ Es gibt 400 Voranmeldungen für den Kauf der Eigentumswohnungen, die 2022 fertig sein sollen.

Auf Nachfrage der BVZ wird die Parkplatzsituation der Stadt nicht noch weiter belastet: Es werden unterirdisch Parkplätze für die Bewohner geschaffen.