Schwer Verletzter bei Arbeitsunfall. In Eisenstadt wurde ein Monteur bei Wartungsarbeiten von einem Schlauch im Gesicht getroffen und schwer verletzt.

Erstellt am 22. November 2011 (12:30)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Rettung Notarzt Unfall Widescreen
Symbolbild
 Auf einem Firmengelände in Eisenstadt wollte ein 35-jähriger Monteur in einer Halle eine Armatur auf Dichtheit überprüfen. Dabei löste sich vom Prüfgerät ein Schlauch und traf den Burgenländer, der Verletzungen im Gesicht erlitt. Der Mann war zunächst nicht ansprechbar. Er wurde in den Schockraum des Krankenhauses Eisenstadt gebracht.