Zwölf Alko-Lenker bei Planquadrat erwischt. Bei einem landesweiten Planquadrat hat die Polizei zwölf Alko-Lenker ertappt.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 08. Juli 2018 (09:59)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Nach Polizeikontrolle folgten Anzeigen
Symbolbild
APA

Der Spitzenwert, gemessen im Bezirk Jennersdorf, lag bei 2,02 Promille. Insgesamt wurden in der Nacht auf Sonntag 880 Lenker kontrolliert und 838 Alkomat- bzw. Alkohol-Vortests durchgeführt.

Bei der Schwerpunktaktion waren 68 Beamte im hoch- und unterrangigen Straßennetz eingesetzt. Es setzte in Summe 63 Anzeigen und 173 Organstrafverfügungen.

An besonderen Vorfällen wurde in der Aussendung der Landespolizeidirektion u.a. eine exzessive Geschwindigkeitsüberschreitung erwähnt: Ein Wiener Fahrzeuglenker brauste auf der A3 (Südostautobahn) mit 212 km/h Richtung Ungarn. Im Bezirk Neusiedl am See war ein 23-jähriger Radfahrer mit 1,4 Promille unterwegs.

Weiters wurde auf der S31 (Burgenland-Schnellstraße) in Fahrtrichtung Oberpullendorf ein 22-Jähriger angehalten und aus dem Verkehr gezogen, der ohne gültige Lenkberechtigung in durch Suchtgift beeinträchtigtem Zustand am Steuer saß. Zudem war der Wagen - mit in Wiener Neustadt entfremdeten Kennzeichen - nicht zum Verkehr zugelassen.