Volksschüler als „Kids in Fashion“. Insgesamt vier Schüler der Volksschule Siegendorf waren auch in diesem Jahr bei der Modeschau von „Kids in Fashion“ dabei.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 24. Oktober 2016 (05:12)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6731307_eis42sj_kidsfashion266.jpg
Kreativ. Livia Kraut freute sich, ihre Entwürfe an den Models zu sehen.
BVZ, Volksschule Siegendorf

Auch in diesem Jahr nahmen Schüler der Volksschule Siegendorf an dem österreichweiten Modebewerb „Kids in Fashion“ teil. Und auch heuer schafften es vier, mit ihren Entwürfen in die engere Auswahl der Jury zu kommen: Matthias Adler, Simm Markovits, Sebastian Hamm und Livia Kraut.

Vier Kinder beim Bewerb erfolgreich

In der ersten Kategorie, von vier bis zehn Jahren, erreichte Livia Kraut den zweiten Platz. „Ihre zwei Entwürfe waren auch auf den Einladungen der Modenschau“, so Silvia Mühlgaszner, Lehrerin an der Volksschulschule und Initiatorin.

„Zu der Modeschau sind auch viele Freunde mitgefahren. Es war spannend für sie, die gezeichneten Entwürfe dann geschneidert und an den Models zu sehen“, so Mühlgaszner weiter. Zur Teilnahme an dem Bewerbe meint sie: „Es ist nicht schwer die Kinder dafür zu begeistern, weil sie sehr kreativ sein können. Sie zeichnen in jeder freien Minute“, so Mühlgaszner.

In dem Modebewerb können Kinder und Jugendliche zwischen vier und 21 Jahren ihre Entwürfe einschicken, die von einer Jury bewertet werden. Ausgewählte Stücke werden dann bei einer Modenschau in Wien gezeigt.