Volksschülerin Leonie entwarf Jubiläums-Briefmarke. Die Volksschülerin Leonie Huber entwarf eine Briefmarke zum 15-jährigen Jubiläum der Postpartnerschaft in Siegendorf.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 22. Dezember 2018 (07:13)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Gratulation. Christian Nabinger, Karl Hombauer, Alois Mondschein, Andreas Schipötz, Leonie Huber, Manfred Reithofer, Rainer Porics, Melanie Parasilovac, Martin Budavari, Heidi Szorger und Johanna Springsits.
BVZ

Leonie Huber, Viertklässlerin der Volksschule Siegendorf, entwarf eine Briefmarke. Hintergrund ist das 15-Jahr-Jubiläum der Partnerschaft zwischen Gemeinde und Post. „Eine eigene Briefmarke zu einem solchen Jubiläum ist auch für uns neu und etwas ganz Besonderes“, stellt Alois Mondschein, Leiter des Partnermanagements der Post, fest.

BVZ

Leonie Hubers Bild (links) wurde von einer unabhängigen Jury gewählt. Es zeigt zwei Bienenfresser – Anmerkung: eine Vogelart, mit einer Brutkolonie in Siegendorf– sowie das burgenländische Wappen.

„Bei einem Ausflug besuchten wir die Kolonie. Sie und das Wappen, das in der Schule hängt, kamen mir wieder in den Kopf, als ich das Bild machte“, erzählt die junge Künstlerin, die sich sehr über die Wahl ihres Bildes gefreut hat.

„Unsere Postpartner-Filiale eröffnete am 3. März 2003 und ist seither eine Erfolgsgeschichte. Nicht nur Siegendorfer profitieren davon, sondern auch die umliegenden Gemeinden. Erst letztes Jahr wurde die Filiale wegen der hohen Kundenfrequenz umgebaut und erweitert“, so Bürgermeister Rainer Porics (SPÖ). Von der Gemeinde kam auch die Idee, die Kinder die Briefmarke kreieren zu lassen und sie so mit einzubeziehen.