„140-Jähriger“ ist aufgetaucht. Gericht suchte nach Wulkaprodersdorfer, um Grundbuchsache zu bereinigen.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 09. August 2017 (05:48)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
APA (Archiv/Symbolbild)

Das Rätsel um den 1899 in Wulkaprodersdorf geborenen Franz Kutrovatz ( wir hatten berichtet, siehe hier  und unten) hat sich aufgelöst. Nachdem die Justiz den Mann aufgefordert hat, sich bei ihr zu melden, steht nun fest: Der Mann ist im vorigen Jahrhundert nach Amerika ausgewandert.

„Eine Todesmeldung war bei uns nicht eingegangen“, stellt der stellvertretende Gerichtspräsident Bernhard Kolonovits fest und ergänzt: „Er steht noch im Grundbuch drinnen und das muss nun bereinigt werden.“ Notiz am Rande: Er wurde noch nicht für tot erklärt.