Mörbisch sammelt Spenden für Erich Jaitz

Seit einem Unfall ist der Mörbischer Erich Jaitz von der Schulter abwärts gelähmt. Die ÖVP sammelt nun für seine Familie.

Erstellt am 07. Juli 2020 | 13:50
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7886901_eis28wp_oevp_miawisch.jpg
Spenden. Gemeinderat Manfred „Herzi“ Krajasich, Gemeindeparteiobmann Johannes Bauer, Gemeinderat Horst Donner und Bürgermeister Markus Binder übergaben Edith Jaitz den Scheck der ÖVP Mörbisch in Höhe von 3.000 Euro.
Foto: zVg

„Nach dem tragischen Unfall von Erich Jaitz war für die Volkspartei Mörbisch klar, dass wir hier schnell helfen müssen“, erkärt ÖVP-Gemeindeparteiobmann Johannes Bauer. Noch im Juni überreichte er mit der Mörbischer ÖVP einen Scheck in Höhe von 3.000 Euro als Soforthilfe an die Mörbischer Familie, um dringende Kosten begleichen zu können.

Anzeige

Seit einem Unfall ist Erich Jaitz von der Schulter abwärts gelähmt. Das Familienunternehmen für Kanalreinigungen und Grubenarbeiten musste nach dem Unfall stillgelegt werden, weshalb der Familie nun fast alle Einnahmen wegfallen. Dennoch kommen auf Familie Jaitz demnächst einiges an Kosten zu: „Nach der Reha stehen viele Umbauarbeiten am Haus an. Dafür braucht die Familie weitere finanzielle Unterstützung“, erklärt Bürgermeister Markus Binder und sichert der Familie seine Unterstützung zu: „Die Volkspartei Mörbisch hat daher ein Spendenkonto bei der Raiffeisenbank in Mörbisch eingerichtet und bittet um Spenden für Familie Jaitz. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Spendern für die Unterstützung“, so der Ortschef.