Wirtshaus sperrt zu: Wohin mit Events in Müllendorf?

Mit Jahresende ist das Wirtshaus Müllendorf nach 22 Jahren Betrieb Geschichte – Corona trug seines dazu bei.

BVZ Redaktion Erstellt am 27. Dezember 2020 | 03:36
440_0008_8000463_eis52df_harter_shopping.jpg
Kein Lokal in Müllendorf. Rosemarie Harter, die den Frauen-Shoppingnachmittag im Wirtshaus Müllendorf organisierte, ist mit Jahresende ohne Veranstaltungslocation. Symbolbild: Doris Fischer"
Foto: Doris Fischer"

Das Wirtshaussterben im Bezirk geht weiter und macht auch nicht vor Müllendorf halt. Mit Ende des Jahres schließt das Wirtshaus Müllendorf nach 22 Jahren für immer seine Pforten, ist auf der Homepage des traditionellen Wirtshauses zu lesen. Am 27. Dezember wird das letzte Mal gekocht und das Essen kann zum letzten Mal abgeholt werden.

„Es ist kein wirtschaftliches sich rentierendes Arbeiten nicht möglich. Es gibt Fixkosten und es kommen keine Einnahmen herein“, fasst der Inhaber des Wirtshauses Müllendorf, Ferdinand Hager von der Wirtshaus Müllendorf Betriebs GmbH seinen Entschluss zusammen. Ausschlaggebend für die Schließung sind laut Hager die Covid-19-Auswirkungen mitsamt den Schließungen in den letzten Monaten.

In der Gemeinde Müllendorf hingegen bedauert man den Schritt, zeigt aber Verständnis. „Wir wissen nicht, wie es weitergeht“, merkt Gemeindevorständin Rosemarie Harter (SPÖ) an. Sie und ihre Damen haben in den vergangenen Jahren ihr Frauenfrühstück oder den Shoppingnachmittag der SPÖ-Frauen im Wirtshaus Müllendorf veranstaltet. „Es gibt auch kein Ausweichlokal, denn das Cafe Oasis hat auch schon vor Monaten aufgehört“, berichtet Rosemarie Harter und hofft, dass es bald wieder ein Wirtshaus gibt.