Neu angekommen und doch daheim: Die Rückkehr des Hollywood-Stars

Aktualisiert am 10. August 2022 | 15:43
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8438709_eis32wagi_blecha.jpg
Neo-“Schurldorfer“. Norbert Blecha schenkte Gattin Katrin Blecha-Ehrbar zum Einzug ein Weinfass. Für den gemeinsamen weißen Schäfer ist die St. Georgener Natur das größte Geschenk.
Foto: zVg Blecha-Ehrbar
Schauspieler und Produzent Norbert Blecha kehrt nach St. Georgen/L. zurück.
Werbung

Von Hollywood nach Wien und jetzt ins Burgenland zog es Filmproduzent Norbert Blecha. Seine Frau, Katrin Blecha-Ehrbar schwärmt vom alten Blecha-Familiensitz in St. Georgen: „Das alte Bauernhaus mit traumhaftem Weinkeller gehörte den Eltern meines Mannes, wir haben es in der Corona-Zeit hergerichtet und wollen nun unseren Lebensmittelpunkt hierher verlegen.“

Besonders die Menschen und die Natur in St. Georgen haben es ihnen angetan: „Unser Nachbar, der Herr Pfarrer, winkt mit dem Hut, mit den anderen Nachbarn tauschen wir Obst aus dem Garten. Wir haben schon viele Orte auf der Welt gesehen, aber nirgendwo sind die Menschen so freundlich, wie in St. Georgen.“

Blecha-Ehrbar plant daher, ein Büro ihrer Wiener Anwaltskanzlei hier aufzumachen, Blecha selbst will von hier aus seine „Terra Film“-Produktionen weiterführen. Und dazu gibt es einen „Terra Film Wein“ von Hans Moser. „Aber nur für den Eigengebrauch“, freut sich Blecha-Ehrbar schon.

Werbung