27.000 bei Halloween-Event im Familypark

Rund 27.000 Gäste hat es diesmal zum mehrtägigen Halloween-Event im Familypark in St. Margarethen gezogen, teilten die Betreiber am Donnerstag mit.

Redaktion, APA Erstellt am 02. November 2017 | 12:45
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Von 28. Oktober bis 1. November hatte ein gruseliges Programm die Besucher erwartet. Einen Wermutstropfen gab es am Sonntag, als der Park wegen orkanartiger Böen geschlossen bleiben musste.

Parkdirektorin Ulrike Müller zeigte sich in einer Aussendung dennoch zufrieden mit dem Gesamtergebnis. Unter dem Motto "Geister und Gespenster" hatte der Familypark neben 400 LED-Strahlern und kilometerlangen Lichterketten auch zahlreiche Nebelmaschinen aufgeboten, um am 14 Hektar großen Areal ein gespenstisches Ambiente zu schaffen.

Rund 50 Artisten und Statisten - vom kopflosen Reiter bis zur Gruppe Gerlings mit ihrem Todesrad - waren am Halloweenspektakel beteiligt. Auch die Kulinarik hatte sich den Bedürfnissen angepasst: Die Gäste konnten sich mit 1.000 Portionen "Hexenbrühe" - in Brotlaibe gefülltes Kürbisgulasch - sowie 1.500 Sackerln Maroni stärken. Dazu wurden fast 8.500 Häferl Punsch ausgeschenkt. Und kaum ist das Gruseln vorbei, bereitet man sich im Familypark schon auf den "Weihnachtszauber" vor.