Eisenstadt , Wien

Erstellt am 10. September 2018, 07:06

von Doris Fischer

Wechsel für Johann Fuchs: Von Eisenstadt nach Wien. Der Leiter der Staatsanwaltschaft Eisenstadt übernahm mit 1. September die Leitung der Oberstaatsanwaltschaft Wien.

Aufgestiegen. Der Jurist Johann Fuchs hat seit 1. September einen neuen Dienstort. Er leitet nun die Oberstaatsanwaltschaft Wien. Foto: Doris Fischer  |  Doris Fischer

Der bisherige Leiter der Staatsanwaltschaft Eisenstadt, Johann Fuchs, ist seit 1. September Wienpendler. Der gebürtige Pöttschinger (Bezirk Mattersburg) übernahm mit 1. September die Leitung der Oberstaatsanwaltschaft Wien.

„Ich habe mich für diesen Posten beworben“, freut sich Johann Fuchs auf seine neue Aufgabe in Wien. „Ich teile mit vielen Burgenländern das Schicksal des Wienpendelns“, schmunzelt der frisch gebackene Oberstaatsanwalt, der zuvor fünf Jahre die Staatsanwaltschaft Eisenstadt leitete. Er sieht seinen neuen Job als große Herausforderung, bei dem er auf seine 25-jährige Erfahrung bauen möchte.

Fünf spannende Jahre in Eisenstadt

Gleichzeitig blickt Fuchs auf eine spannende Zeit zurück. Besonders hervorheben möchte er die gute Zusammenarbeit mit den beteiligten Behörden und Institutionen. Besonders in Erinnerung bleiben ihm dabei die Erfolge im Bereich der Schlepperei. „Es war ein guter Erfolg für alle, die daran beteiligt waren“, bilanziert Fuchs.

Aber auch der schreckliche Fall von Parndorf mit 71 Verstorbenen im Kühllastwagen haben ihn beschäftigt. Und auch der letzte Fall, die im Neusiedler See versenkte Frauenleiche, war ein markantes Ereignis. „Ich bin stolz auf die rasche Klärung des Falles“, lässt Fuchs wissen und ergänzt: „In Summe kann ich sagen, dass im Burgenland die Zusammenarbeit der einzelnen Behörden immer hervorragend funktioniert hat.“

Seine Karriere startete Fuchs bei der Staatsanwaltschaft Wien. Seine Stationen führten ihn nach Eisenstadt, nach Wiener Neustadt sowie in die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft, bevor er 2013 die Leitung der Staatsanwaltschaft Eisenstadt übernahm.