Großhöfleinerin ist bereit für das Finale

Die 16-jährige Großhöfleinerin Laura Kozul singt am Freitag um den Einzug ins große Finale des Show-Klassikers Starmania.

Peter Wagentristl
Peter Wagentristl Erstellt am 30. April 2021 | 04:34
440_0008_8070729_eis17wp_kozul.jpg
Unterstützung. Laura Kozul hat am Freitag die Chance, ein Ticket für das große Finale von Starmania zu ergattern. Bürgermeister Heinz Heidenreich drückt er 16-jährigen Großhöfleinerin die daumen.
Foto: zVg, zVg

Laura Kozul ist eines der jungen Aushängeschilder der diesjährigen Staffel „Starmania“. Mit ihrem Gesangstalent begeistert sie seit Wochen die Jury im Studio sowie tausende Zuseher und will sich damit am Freitag ins große Finale singen.

Ihre musikalische Leidenschaft entwickelte die 16-Jährige aus Großhöflein früh: „Meine Eltern haben schon immer gern und viel gesungen und in der Volksschule wurde ich von Beginn an gefördert“, erzählt sie der BVZ. Nach der Volksschule nahm sie sehr erfolgreich an verschiedensten Bewerben teil, wie beispielsweise am BVZ-Supertalent im Jahr 2019.

Auf die Show aufmerksam wurde die Schülerin über eine Gesangslehrerin. „Sie hat in der Vergangenheit an einem Musical-Wettbewerb des ORF teilgenommen und mir geraten, ebenfalls bei einer derartigen Show mitzumachen“, erklärt Laura. Folglich war für die 16-Jährige „Starmania“ der nächste logische Schritt.

Zu Beginn war das Umfeld am Set ungewohnt, doch mittlerweile – nach wochenlanger Routine – ist es das neue „Freitagsritual“ der Sängerin aus Großhöflein.

Anfangs nervös, mittlerweile Profi

„Vor meiner ersten Show war ich sehr nervös. Jetzt, wo ich mich an die Gegebenheiten gewöhnt habe, versuche ich es bestmöglich zu genießen“, beschreibt Laura ihre Stimmungslage vor ihren Auftritten. „Wenn ich auf der Bühne stehe, denke ich nicht an die unzähligen Zuschauer vor dem Fernseher. Das blendet man aus.“

„Mit den anderen Kandidaten und Kandidatinnen verstehe ich mich ebenfalls bestens und ich hoffe diese Kontakte auch über ‚Starmania‘ hinaus pflegen zu können“, so die Jugendliche. Vor Ort wird sie wie ein kleiner Star behandelt, erklärt das Ausnahmetalent.

440_0008_8070811_eis17wagi_kozul.jpg
Oben: Bürgermeister Heinz drückt Laura Kozul für das Finale am Freitag die Daumen. Unten: Laura (im Bild ganz rechts) rockte 2019 schon die BVZ-Talenteshow.
zVg;BVZ-Archiv, zVg;BVZ-Archiv

Allerdings gehen damit auch bestimmte Erwartungen einher: „Du musst bereit sein und die nötige Energie an den Tag legen. Das ist manchmal anstrengend, doch ich bin unglaublich glücklich darüber, dabei sein zu dürfen!“

Zu ihren größten Unterstützern zählt die Burgenländerin sowohl ihre Familie als auch ihren Freundeskreis. Aber auch der Bürgermeister ihrer Heimatgemeinde Großhöflein, Heinz Heidenreich, steht ihr tatkräftig zur Seite: „Er ist vollkommen begeistert! Er hat sogar die Bürger der Gemeinde dazu aufgefordert, bei meinen Auftritten zuzuschauen“, erzählt die 16-Jährige mit einem Lachen.

Ihren Schulalltag mit ihrem Leben auf der Show-Bühne unter einen Hut zu bekommen ist für die Schülerin kein Problem. „Das momentane ‚Distance-Learning‘ erleichtert natürlich die Situation, allerdings sind auch meine Lehrer eine unheimlich große Hilfe und äußerst flexibel“, meint Laura.

Dennoch ist es für Laura wichtig, nach dem Ende der diesjährigen „Starmania“-Staffel den versäumten Schulstoff schnellstmöglich nachzuholen. Danach plant sie eigene Songs aufzunehmen und zu veröffentlichen. Als Nächstes steht für sie nun aber die vorletzte Runde von Starmania an — und die will sie voll und ganz auskosten.