Erste Ganztagsklasse ab September. Eine jahrgangsübergreifende Klasse wird ab dem kommenden Schuljahr in der Volksschule Steinbrunn angeboten.

Von Doris Fischer. Erstellt am 01. August 2018 (05:59)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
gpointstudio/ shutterstock.com

Es wird ein einzigartiges Projekt, das im kommenden Schuljahr an der Volksschule Steinbrunn-Zillingtal gestartet wird: burgenlandweit die erste jahrgangsübergreifende Ganztagsklasse. „Es bestand das Interesse und der Wunsch von Eltern. Wir haben daraufhin reagiert und bieten eine Ganztagesform an unserer Schule an“, berichtet Volksschuldirektorin Isabella Radatz-Grauszer. In einer Klasse werden dann Schüler der ersten bis zur vierten Klasse unterrichtet.

„Ein jeder kann von jedem lernen. Die Integration funktioniert hier dann sehr gut“, freut sich die Direktorin und betont gleichzeitig: „Es wird niemand gezwungen, die Ganztagsschule zu besuchen. Das passiert auf freiwilliger Basis.“ Weiters stellt Isabella Radatz-Grauszer fest, „dass es sich bei der jahrgangsübergreifenden Ganztagsschule um keinen Montessori-Unterricht handelt, obwohl jeder in seinem Tempo lernt.“ Geleitet wird das Projekt von Lehrerin Ljuba Kelava, die sich sehr engagiert und schon viele Vorbereitungsarbeiten getätigt hat. Die Kinder sind von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und am Freitag bis 15 Uhr in der Schule anwesend. Es gibt sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag Unterrichtseinheiten.

„Dazwischen wird es Erholungsphasen mit Ausrasten oder Lesen geben. Es gibt noch keine Erfahrungswerte zu dieser Unterrichtsform“, so die Direktorin. Die Nachmittagsbetreuung, die laut der Direktorin sehr gut angenommen wird, bleibt auf jeden Fall bestehen.