Faschings-SteinZis suchen Nachwuchs-Narren. Die derzeit sieben Mitglieder des Faschingsvereins „SteinZis“ suchen Nachwuchs, um ein gutes Programm zu spielen.

Von Doris Fischer. Erstellt am 09. Dezember 2017 (06:27)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7105078_eis47df_bildrep6neu.jpg
Aktuelle Truppe. Horst Bedenik, Roswitha Auer, Josef Ferschitz, Andreas Leeb, Annemarie Semann, Anita Leeb und Alice Rosboud (v.l.).
Doris Fischer

Der Kulturverein Steinbrunn und Zillingtal, kurz die „SteinZis“, sucht derzeit intensiv nach neuen „Narren“. Momentan umfasst die Truppe sieben Personen und könnte noch einige Mitspieler brauchen. „Um ein tolles Programm darzubieten, braucht es schon an die 20 Leute“, ist sich SteinZis-Obmann Andreas Leeb sicher.

SteinZis wollen wieder Faschingsgilde werden

„Wir suchen Leute, die gerne auf der Bühne stehen, kreativ sind und dabei Spaß haben“, skzizziert Andreas Leeb die idealen Voraussetzungen. Und es müssen nicht ausschließlich Steinbrunner oder Zillingtaler sein. Ab zehn Jahren kann man schon dabei sein.

Momentan treten die SteinZis einmal im Jahr auf. Der nächste Auftritt sei für November 2018 geplant, so Leeb. Und da will er den Erfolg vom heurigen Auftritt in Zillingtal toppen.

Und noch ein ganz großes Ziel hat Leeb sich gesetzt: Er möchte weg vom Kulturverein und hin zur Faschingsgilde. Denn ursprünglich waren die SteinZis ja eine Faschingsgilde mit Sitz in Steinbrunn.