Trauer um Martha Teuschler

Gattin von Promischneider Peppino Teuschler verstarb 80-jährig.

Erstellt am 26. Juli 2017 | 05:11
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6990664_eis30ns_fraupeppino2.jpg
Damals. Martha und Peppino Teuschler besuchten oft die Feste in Peppinos Heimat Stotzing.
Foto: BVZ

Martha Teuschler, Gattin von Starschneider Peppino Teuschler und Mutter von dessen Nachfolger Michael, ist tot. Die 80-Jährige, die fast 60 Jahre lang Leben und Arbeit mit Peppino geteilt hatte und zum Schluss an Demenz erkrankt war, war seit 7. Juni vermisst und auch via Internet durch die von dem pensionierten Polizisten Christian Mader gegründeten International Police Association (IPA) gesucht worden. Gefunden wurde sie schließlich auf dem Dachboden des eigenen Hauses. Die genaue Todesursache soll eine gerichtsmedizinische Untersuchung klären. Danach soll die gebürtige Südburgenländerin in Stotzing beigesetzt werden. Sohn Michael Teuschler wollte kein Statement abgeben.