Eisenstädter (70) initiierte Facebook-Gruppe als Archiv

Die BVZ ging auf die Suche nach einem alten Foto, fand ein gesamtes Online-Archiv und mit dem Archivar gleich einen Redakteur.

Markus Kaiser
Markus Kaiser Erstellt am 27. Juli 2019 | 06:44
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7643547_eis30wagi_larnhof.jpg
Hans Larnhof zeigt Vorher-Nachher-Fotos aus Eisenstadt.
Foto: Privat

Was macht ein 70-Jähriger, der ein altes Foto-Album gefunden hat? Wenn Ihre Antwort nicht „Eine Facebook-Gruppe gründen“ lautet, kennen Sie offensichtlich Hans Larnhof nicht.

Der pensionierte Finanzbeamte stieß 2012 auf ein Album mit unzähligen alten Bildern aus Eisenstadt. „Ich war verwundert, weil es so viele Gebäude darin gar nicht mehr gegeben hat“, erklärt er der BVZ seinen ungewöhnlichen Schritt.

Da der Eisenstädter nicht wollte, dass das Wissen über seine Heimat verloren geht, gründete er die Facebook-Gruppe „Eisenstadt - einst und heute“. Ob er damit gerechnet hat, dass die Gruppe einmal 1.200 Mitglieder haben könnte? „Niemals“, lacht der Jurist, der den Eisenstädtern damit anscheinend aus dem Herzen gesprochen hat.

Wie gut die Gruppe funktioniert, konnte die BVZ selbst in Erfahrung bringen: Für unsere Reportage über die Hebung der Tanks der alten Leinner-Tankstelle (voraussichtlich im August), die im Kreisverkehr Mattersburger Straße vergraben wurden, suchte die BVZ noch Bilder der Tankstelle. Vergeblich, keine offizielle Stelle hatte noch welche. Eine Userin hatte unsere Bitte uns Fotos zu schicken in die Gruppe gepostet und nur einen Tag später postete User Johann Ficker ein Foto davon (siehe Bild oben in der Fotoserie).

Hans Larnhof wird für die BVZ in einer Serie die spannendsten alten Ansichten aus Eisenstadt präsentieren, ihre Geschichten erzählen und vergleichen, wie sich diese im Laufe der Zeit verändert haben.