Bischof Zsifkovics lädt zu Schweigemarsch in Eisenstadt

Erstellt am 02. März 2022 | 12:00
Lesezeit: 2 Min
Friedenstaube
Friedenstaube
Foto: shutterstock.com/LittlePerfectStock
Der burgenländische Bischof Ägidius Zsifkovics greift die Initiative von Papst Franziskus auf, den Aschermittwoch als Tag des Gebets für den Frieden in der Ukraine zu begehen.
Werbung

Nach dem Gottesdienst im Eisenstädter Dom am heutigen Mittwoch um 18.30 Uhr lädt er daher zu einem Schweigemarsch und Lichtermeer ein.

Der Zug wird vom Martinsdom über den Hauptplatz und das alte Stadttor zum Friedensdenkmal und Mahnmal bei der Magdalenen-Kapelle führen, wo Kerzen platziert und ein Friedensgebot gesprochen werden. Zsifkovics startete außerdem einen Aufruf an die Gemeinden in der Diözese Eisenstadt, an den Kriegerdenkmälern Kerzen anzuzünden und auf diese Weise "ein burgenländisches Lichtermeer für den Frieden in der Ukraine" zu schaffen.

Werbung