Ruster Polizei sitzt jetzt im Stadtzentrum. Seit Kurzem haben die Ruster Exekutivbeamten ihren Sitz in der neuen Polizeiinspektion am Rathausplatz.

Von Nina Sorger. Erstellt am 08. März 2017 (05:45)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Umgezogen. Postenkommandant Rudolf Haider und Johann Adler.
BVZ

Jahrelang wurde geplant, wieder verworfen und neu geplant. Doch nach dem Abschluss des ersten Bauabschnitts zur Revitalisierung des Objektes „Rathausplatz 17“, des ehemaligen Ruster Armenhauses, ist nun die Polizeiinspektion Rust eingezogen.

Neugestaltet. Die neue Polizeiinspektion am Ruster Rathausplatz.
BVZ

„Die neue Dienststelle verfügt nicht nur über die neuesten technischen Einrichtungen, sie liegt auch sehr zentral, ist von allen Seiten schnell erreichbar und außerdem Anlaufstelle für die zahlreichen Touristen, die sich vorwiegend im Zentrum auf dem Rathausplatz aufhalten“, freut man sich seitens der Polizei.

Den derzeit zehn Beamten unter der Leitung von Rudolf Haider und seinem Stellvertreter Johann Adler stehen insgesamt 280 Quadratmeter zur Verfügung, die laut Polizei auch so gestaltet sind, „dass sie den Anforderungen der heutigen Zeit mit dem notwendigen technischen Equipment entsprechen“.

Die Revitalisierung des Gebäudes ist in drei Bauprojekte eingeteilt: Derzeit werden die vorderen Räume, in denen sich unter anderem Ärzte und Geschäfte einmieten sollen, neu gestaltet. Zur Umsetzung der Revitalisierung wurde eine „Ruster Liegenschafts GmbH und Co KG“ gegründet. Als Bauträger fungiert die Neue Eisenstädter Siedlungsgesellschaft. Das Investitionsvolumen beträgt rund zwei Millionen Euro netto.