Eisenstadt: Messe für den „Dorfblick“ St. Georgen

Erstellt am 24. Mai 2018 | 16:10
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
St. Georgen am Leithagebirge Eisenstadt Messe für den „Dorfblick“
Foto: Nina Sorger

Der Verein Dorfblick St. Georgen, der sich einst im Vorfeld des 750-Jahr-Jubiläums des Dorfes gegründet hat, hat das gesamte Jahr unter das Motto der Feierlichkeiten zum 20-jährige Bestehen – die BVZ berichtete – gestellt.

Am 26. Mai findet nun die offizielle Jubiläumsfeier statt, und dazu hat Obmann Erich Kummer: Er hat seinem Verein zum 20. Geburtstag eine eigene „Dorfblick-Messe“ geschrieben, die am Jubiläumstag, um 17 Uhr, in der St. Georgener Pfarrkirche uraufgeführt wird. Ein aus Anlass des Ereignisses zusammengestellter Spontanchor wird unter Leitung von Tina Lackner die Messe zusammen mit dem Vokalensemble Bandwich musikalisch gestalten.

Ausstellung und der „Jedermann“ im Juli

Neben einem Festakt wird das Jubiläum danach mit einer Ausstellung von Malereien und Zeichnungen im Pfarrheim begangen. Dazu werden Künstler aus St. Georgen und die dritte Klasse Volksschule den „Blick von Innen“ darstellen. Für den „Blick von Außen“ wurden Künstler von auswärts eingeladen. Die Ausstellung ist am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag, jeweils abends geöffnet und wird von einem Begleitprogramm umrahmt.

Ein nächstes Highlight im Jubiläumsreigen findet sich am 20. Juli: Dann spielt Militärpfarrer und Schauspieler Alexander Wessely vor der Kirche Hofmannsthals „Jedermann“.