Eisenstadt: Umleitung für „Carmina Burana“ am Samstag. Für Carl Orffs „Carmina Burana“ am 1. September wird der Verkehr beim Kalvarienbergplatz umgeleitet.

Von Verena Eiweck. Erstellt am 30. August 2018 (07:41)
Eiweck
Vorfreude. Katrin Gstöttenbauer, Karin Tinhof, Tibor Nemeth, Bürgermeister Thomas Steiner, Waltraud Bachmaier und Dirigent Peter Schreiber (v.l.).

Die Landeshauptstadt leitet den musikalischen Herbst mit einer Klassik-Open-Air Aufführung von Carl Orffs „Carmina Burana“ unter freiem Himmel und freiem Eintritt ein.

ZVg
Frischer Wind. Der Chor der MUSIK@KLASSEN des Gymnasiums Kurzwiese probte bereits zu Schulschluss unter der Leitung von Karin Tinhof die Kinderchorstellen der szenischen Kantate von Carl Orff. Rund 30 Kinder haben sich freiwillig gemeldet, um bei dem Open-Air-Konzert am Kalvarienbergplatz mitzusingen.

Das Open-Air-Event findet am Kalvarienbergplatz vor der Bergkirche statt. Um verkehrstechnischen Problemen aus dem Weg zu gehen wird der Kalvarienbergplatz für den Verkehr gesperrt. Die Fahrzeuge werden über die Glorietteallée und Weingartenstraße beziehungsweise über Kleinhöflein umgeleitet.

„Mit der Open-Air-Aufführung gehen wir als Stadt neue Wege. Ein Klassikkonzert unter freiem Himmel ist neu in der Landeshauptstadt“, erläuterte Bürgermeister Thomas Steiner.

Gratiskarten bereits zur Gänze vergeben

Die Bevölkerung zeigte großes Interesse an dem Klassik-Event: Am Montag dieser Woche wurden die letzten der 2.500 Gratiskarten vergeben.

Insgesamt wirken bei Carl Orffs Werk „Carmina Burana“ 180 Personen mit, darunter das Haydnorchester Eisenstadt, der vom Haydnchor ausgehende Projektchor „Chorus Eysenstat“ unter der Leitung von Thomas Landl und Linde Devos, der Chor der MUSIK@KLASSEN des Gymnasiums Kurzwiese unter Karin Tinhof, zwei Pianisten des Haydn Konservatoriums und drei Solisten. Dirigiert wird das Werk von Peter Schreiber.

ZVg
Stimmgewaltig. Der extra zusammengekommene „Chorus Eysenstat“, der sich aus dem Haydnchor und dem Chor der Bergkirche zusammensetzt, probt die eindrucksvollen Chorpassagen der „Carmina Burana“ unter der Leitung von Thomas Landl und Linde Devos und wird sie am 1. September vor der Haydnkirche darbieten.