Preis für Zillingtaler Sozialnetzwerk. Josef Lackinger und seine ehrenamtlichen Mitarbeiter bringen Essen auf Räder und erhielten jetzt eine Auszeichnung.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 03. Oktober 2018 (06:02)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7388953_eis40df_auszeichnung_zillingtal.jpg
Ausgezeichnet. Josef Lackinger vom Verein „Sozialnetzwerk Zillingtal“ wurde mit seinem Projekt Landessieger. Im Bild mit: Karin Fontner und Bettina Reiter.
zVg

Dass das Sozialnetzwerk Zillingtal mit seinem Projekt nicht falsch liegt, zeigt jetzt die erhaltene Auszeichnung. Ende September wurden die Landes- und Bundessieger von Respekt.net für Projekte zum Thema „Ort des Respekts“ geehrt. Der Verein „Sozialnetzwerk Zillingtal“ wurde für sein Engagement für soziale Projekte im Ort ausgezeichnet.

Der vor neun Jahren gegründete Sozialverein mit seinen 15 Aktiven setzte sich zum Ziel, Essen auf Rädern an jene Personen auszuliefern, denen es nicht möglich ist, sich selbst oder durch eine Hilfsperson eine entsprechende Mahlzeit zuzubereiten.

„Dank einer großzügigen Unterstützung durch die Gemeinde konnten die notwendigen Garnituren für die Auslieferung angeschafft werden. Die Zustellung von Essen auf Rädern ist bis dato die umfangreichste Aufgabe. Waren es am Anfang rund 20 Essen pro Woche, so werden nunmehr bis zu 50 Essen pro Woche ausgeliefert“, erzählt Sozialnetzwerk-Zillingtal-Obmann Josef Lackinger.

Im Laufe der Zeit entstanden weitere Projekte, wie Vorträge, ein Langsam-Geh-Treff oder die Errichtung eines Fitness-Parcours. Einen weiteren Schwerpunkt stellt die Organisation des Gesundheitstages dar.